Pages to review:

Das 3-Mahlzeiten-Prinzip

Für die optimale Fettverbrennung

Insulin nimmt bei dem 3-Mahlzeiten-Prinzip eine Schlüsselrolle ein. Es ist ein Hormon, das von der Bauchspeicheldrüse gebildet und nach dem Verzehr von Kohlenhydraten (Zuckerstoffen) ins Blut abgegeben wird. Bei jedem Verzehr von Kohlenhydraten wird Insulin ausgeschüttet. Je süßer eine Mahlzeit schmeckt, desto mehr einfache Zucker sind in der Regel enthalten und umso schneller und intensiver steigt der Zucker im Blut und infolgedessen das Insulin. Insulin normalisiert aber nicht nur den Blutzucker, sondern fördert auch die Fettspeicherung, hemmt den Fettabbau und löst schnell wieder Hunger aus.

Nur bei niedrigem Insulinspiegel kann der Körper Fett abbauen! Die Grafik zeigt: Viele kleine Mahlzeiten führen zu häufiger Ausschüttung von Insulin, ein Fettabbau ist deshalb nicht möglich!

Der gezielte Fettabbau

Um Gewicht, insbesondere Fettmasse, zu reduzieren ist es wichtig, den Insulinspiegel niedrig zu halten. Im Bodymed-Konzept werden daher langfristig nur drei Mahlzeiten pro Tag verzehrt.

Warum sollten Sie auf Snacks verzichten?

Durch den Verzicht auf Zwischenmahlzeiten (meist Süßigkeiten, Snacks, Obst und Obstsäfte) kann der Insulinspiegel zwischen den drei Hauptmahlzeiten sinken und Ihr Körper kann auch tagsüber Fett verbrennen. Die Abendmahlzeit sollte nicht zu spät, nicht zu üppig sein und möglichst wenig Kohlenhydrate enthalten, um auch in der Nacht eine Fettverbrennung zu ermöglichen. Das Drei-Mahlzeiten-Prinzip schafft dafür wichtige Grundvoraussetzungen.